Markisentücher

Wer im Sommer viel Zeit im Freien auf der Terrasse verbringen möchte, sollte zeitig genug an das Anbringen einer Markise denken, die bestens als Sonnenschutz dient, damit Sie nicht von der Sonne geblendet werden, keinen Sonnenbrand bekommen und nicht zu sehr schwitzen. Da viele verschiedene Farben und Designs, wie Unifarben oder Blockstreifen, erhältlich sind, lassen sich die Markisen z.B. im Raumtextilienshop bestens an jede Garten- und Terrassengestaltung anpassen und harmonieren mit bunten Auflagen optimal mit den Gartenmöbeln und Pflanzen zur Deko. Alle Markisenstoffe sind per Maßanfertigung erhältlich und lassen sich an jeden Außenbereich anpassen. Da die Stoffe extremen Wetter- und Witterungsbedingungen ausgesetzt sind, bestehen Sie am besten aus starken Acrylfasern, die das Tuch gegen Regen, Schnee, Sonnenbestrahlung und Schmutz beständig machen. Wenn Sie die Markise bei Nichtgebrauch immer einfahren und somit vor schlechter Witterung schützen, können Sie sich alternativ auch für Polyester entscheiden.

Unterscheiden kann man zwischen Gelenkarmmarkisen, Fallarm-, Wintergarten-, Biergarten-, Seilspann-, Korb-, und Klemmmarkisen. Bei der Gelenkarmmarkise handelt es sich um die bekannteste Markisenart, bei der zwei oder mehrere Gelenkarme das Markisentuch nach außen ziehen und einen waagerechten Sonnenschutz bieten. Zum besseren Schutz vor Witterungseinflüssen und Schmutz fährt das Tuch teils in eine Kassette ein, in der auch die Gelenkarme verschwinden, die, im Gegensatz dazu, bei einer Hülsenmarkise ungeschützt im Freien hängen bleiben. Die Fallarmmarkise bietet einen senkrechten Sicht- und Sonnenschutz, und ist damit sehr gut als Balkonsichtschutz geeignet. Bei solch einer großen Auswahl, ist es gar kein Problem, wenn man das Markisentuch erneuern möchte, um bei der Balkonverkleidung neue Farbakzente zu setzen.
Besonders schön ist die Wintergartenmarkise, die Ihnen im Wintergarten ausreichend Schatten spendet, damit Sie sich hier nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer aufhalten können. Aber auch ein Sonnensegel erfüllt viele Aufgaben einer Markise. Dabei ist es, da es nicht fest am Haus verbaut werden muss, um ein vielfaches flexibler einsetzbar. Kein Wunder, dass man es auf Campingplätzen genau so trifft wie auf großen Freiluftveranstaltungen. Weitere Tipps und Infos zu Markisen finden Sie auf unserer Infoseite!